Bernd Grundmann

Als Kind erhielt ich aus dem Nachlass einer Urgroßtante eine Boxkamera. Die wollte keiner haben. Die Einstellungen an dieser Kamera beschränkten sich auf einen Schieber mit drei Blendenöffnungen und einen mit drei Linsen zur Entfernungseinstellung. Trotzdem war ich von diesem einfachen "optischen Gerät" sehr angetan und habe einige Rollfilme damit belichtet. Wenn dann ab und zu ein stimmungsvolles Bild entstanden war, bei dem auch die Belichtung und die Schärfe stimmte, war ich begeistert. Bis ich mir meine erste Spiegelreflexkamera leisten konnte, dauerte es dann noch einige Zeit. Inzwischen hatte ich Interesse an den Bergen gefunden, wobei das Klettern eine wesentliche Rolle spielte. Das Fotografieren trat dann bei diesen sportlichen Betätigungen erst einmal in den Hintergrund. Das gemeinsame Interesse an den Bergen und am Fotografieren führte mich mit meiner Frau auf fast alle Erdteile, insbesondere nach Nordamerika. Die Antarktis fehlt uns jedoch noch. Als mir die Auflösung meiner Kleinbildkamera nicht mehr ausreichte, stieg ich auf das Mittelformat um. Erst mit dem Erscheinen der Canon EOS 5D Mark II habe ich schweren Herzens meine Mamiya in den Ruhestand versetzt. Durch meinen Wohnort in der Sächsischen Schweiz wurde diese ein besonderer fotografischer Schwerpunkt für mich. Meine Bilder von dieser Landschaft finden sich auf zahlreichen Kalendern und Postkarten sowie in verschiedenen anderen Druckerzeugnissen wieder. Bei unseren Reisen nach Nordamerika beeindruckten mich zunehmend die Felsformationen im Südwesten der USA. Ich bin immer wieder fasziniert, welche Farb- und Formenvielfalt Sandstein mit ein paar Farbpigmenten bei verschiedenen Lichtsituationen hervorbringen kann. Gleiches gilt für den Nationalpark Weiße Wüste in Ägypten, in der die Landschaft außerdem von weißen vielgestaltigen Kalksteinformationen gekrönt wird. Der besondere Reiz dieser Wüstenlandschaft besteht im Wechsel zwischen den geschwungenen Sanddünen, den hochaufragenden Sandsteinbergen und -türmen sowie den weißen Kalksteinskulpturen, welche je nach Sonnenstand in den verschiedensten Farben leuchten können. Es ist für uns immer wieder eine Faszination besonderer Art, in dieser Märchenwelt mehrere Tage lang unterwegs zu sein und den Sonnenauf und -untergang direkt vor dem Zelt zu erleben. Für eine Abwechslung sorgen bei diesen Touren außerdem die geschichtsträchtigen Oasen, die sich zwischen den verschiedenen Wüstenabschnitten befinden, mit ihren Moscheen, Minaretten und noch teilweise bewohnten Ruinenstädten. Sehen Sie hier das gesamte Portfolio von Bernd Grundmann.
  • {{ image.descrizione }}, {{ image.didascalia }} - {{ image.cod_articolo_agenzia }} {{ image.descr_fotografo }}

    {{ image.descrizione }}, {{ image.didascalia }} - {{ image.cod_articolo_agenzia }} {{ imageLicence(image.id_licenza) }} {{ image.descr_fotografo }} https://www.huber-images.de/terms-conditions https://www.huber-images.de/src#/{{ image.cod_articolo_agenzia }}?item={{ image.id_articolo }}
    {{ image.cod_articolo_agenzia }} {{ imageLicence(image.id_licenza) }} {{ image.descr_fotografo }} - {{ image.didascalia }}
    Active lightbox
    Caption
    Photographer
    Release
    Restrictions
    Restrictions
    Licence
    Shot date

    Calculate price Calculate price

    Price